www.chinatibet.ch

Meine Rundreise durch China und Tibet

www.chinatibet.ch

Freizeit am Morgen

Heute morgen war kein offizielles Programm angesagt und jeder konnte tun und lassen was er wollte. Ausschlafen, lange und gemütlich Frühstücken, Massagetermine… oder so wie ich es gemacht habe: aufstehen und einen Ausflug auf eigene Faust unternehmen.

Apropos Frühstück: ich fand das Buffet ja schon gestern gross genug und reichhaltig. Heute morgen habe ich entdeckt, dass das aber erst ein Drittel war.. um die Ecke steht nochmals Doppelt soviel 😂

Mein Weg führte mich zu Fuss durch die Stadt zum Jing’an Park wo ich wunderbar entspannen, meditieren und QiGong machen konnte.

Meine ruhige QiGong und Meditations-Ecke

Direkt neben dem Park befindet sich auch der berühmte Jing‘an Tempel. Er ist einer der bedeutendsten Tempel in Shanghai.

Die Grösse der Einrichtungen und der Figuren ist überwältigend. So besteht zum Beispiel der silberne Buddha in der Mahavira Halle aus 15 Tonnen Silber und er misst in der Höhe 8.8 Meter.

Die Statue des Sakyamuni (der erste Buddha des Buddhismus) wurde aus weisser, burmesischer Jade gefertigt, ist 3.87 Meter hoch und wiegt 11 Tonnen.

Und die Statue des Guanyin Bodhisattva (die buddhistische Gottheit der Gnade) aus tausende Jahre altem Kampferbaum-Holz, hat einen Durchmesser von 2.6 Meter, eine Höhe von 6.2 Meter und wiegt 5 Tonnen.

Noch mehr als alle Gottheiten haben mich die Menschen fasziniert. Räucherstäbchen werden zu Hunderten angezündet, Rituale und Gebete von Jung bis Alt gelebt. Erstaunlich, was die Menschen auf sich nehmen um die Gottheiten freundlich zu stimmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.